Hochzeitsfotografie: Ja, ich will ♡

Manchmal ist es egal, von wo man kommt, welchen Glauben man hat, oder wie man aufgewachsen ist. Im Ende zählt nur, was daraus entsteht. Und in diesem Fall ist Liebe entstanden.


Die heutige Hochzeitsreportage ist soooo viel musikalischer und pompöser, als Alles, was ich bis jetzt erleben durfte. In der schönen Kirche in Aeugst am Albis fand die religiöse Hochzeit von Martina und Jakup statt. Mit vielen unterschiedlichen Bräuchen der beiden Kulturen wurde ein grosses Fest gefeiert. Ein schönes Beispiel, wie Liebe eben keine Grenzen kennt.


Die eindrückliche und tiefgreifende Zeremonie wurde anschliessend durch viel Musik und Tanz fortgeführt und einer traumhaften Kutschenfahrt, die das Brautpaar und ich unternehmen konnten.

Die Kutsche brachte uns durch einsame (Wald-)Wege ins Seleger Moor, wo traumhafte Paar-Aufnahmen möglich waren. Eine malerische Brücke zwischen den unterschiedlichsten Pflanzen war das i-Tüpfchen der ganzen Location und wurde ausgiebig für Paarfotos genutzt. Wir konnten uns kaum mehr lösen von dieser schönen Umgebung, aber da gab es ja noch die vielen Gäste, die das Brautpaar sehnlichst erwarteten. Also gingen wir wieder zurück und ich konnte viele gute Momentaufnahmen der Feier machen.


Eine wunderschöne Hochzeit die ich da begleiten durfte. Ein Traum für jeden Fotografen. Möchtest du weitere Hochzeitsbilder sehen? Klicke hier.


#Wedding #Liebe #Multikulturell #Fest #Tanz #Paarbilder

9 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen